Ironman Kärnten: Top-Zeit für Clemens Enzenhofer

Nach der erfolgreichen Langdistanz-Premiere im vergangenen Jahr hat Clemens Enzenhofer seine Bestzeit beim Ironman in Klagenfurt am 16. Juni noch einmal verbessern können: Nach 3,8km Schwimmen (1:05h), 180km Radfahren (4:47h) und dem abschließenden Marathon (3:15h) finishte er in einer absoluten Spitzenzeit von 9:14h.

Das Schwimmen verlief nach Plan, beim Radfahren machte der Athlet der Sportunion Bad Leonfelden viele Plätze gut, bevor sich ab Kilometer 130 leichte Krämpfe einstellten. Dennoch konnte er das Tempo hochhalten und sich weiter nach vorne arbeiten. Der abschließende Marathon wurde ab Kilometer 25 zur psychologischen Herausforderung: Aufgrund von Verdauungsproblemen musste Clemens einige längere Zwangspausen einlegen. Mit unbändigem Kampfgeist erreichte er aber schließlich völlig ausgepumpt das Ziel beim Strandbad Klagenfurt. Als 14. In seiner Altersklasse (zweitbester Österreicher) sprang dabei eine Spitzenplatzierung heraus. In der von zahlreichen Profis gespickten Gesamtwertung erreichte er von über 3.000 Teilnehmern den beachtlichen 66. Rang und wurde zehntbester Österreicher.

Schon in der Vorbereitung hat Clemens Enzenhofer gezeigt, dass der Formaufbau passt: Am 19. Mai war er bei der Challenge in Samorin (Slowakei) über die Halb-Ironman-Distanz am Start und blieb dort mit 4:03h knapp über der 4h-Marke. Seine Teilzeiten: 1,9km Schwimmen in 00:32h, 90km Radfahren in 2:03h, Halbmarathon in 1:20h. Damit wurde er 5. in der Altersklasse 35-39 (zweitbester Österreicher) und 29. in der Gesamtwertung.

Jetzt ist Erholung angesagt, bevor im Spätsommer die nächsten Wettkämpfe anstehen: Entweder bei den österreichischen Meisterschaften in Podersdorf (Langdistanz) oder beim Halb-Ironman in Zell am See will Enzenhofer seine gute Form heuer noch einmal unter Beweis stellen.

Ironman Klagenfurt-2

Ironman Klagenfurt-3

Das könnte dich auch interessieren...

Die 25. „Latino Bar und Hotel Sommerhaus“ Open sind (eine schöne) Geschichte

Vom 11. – 14. Juli 2024 fanden auf der Tennisanlage der Sportunion Bad Leonfelden die 25. „Latino Bar und Hotel Sommerhaus“ Open statt. Das eingespielte Organisationsteam rund um Turnierleiter Stefan Dollhäubl und Sektionsleiter Peter Peherstorfer durfte ein starkes, mit jungen österreichischen Talenten gespicktes Teilnehmerfeld betreuen, welche den ZuschauerInnen spannungsgeladene und abwechslungsreiche Spiele zeigten. Bildergalerie

Danke !!!!!

Die Sportunion Bad Leonfelden und die Nordstern GmbH bedanken sich bei allen jenen, die sich bei der Volksabstimmung am vergangenen Sonntag mit ihrer Ja-Stimme für das Langlaufprojekt für Jugend, Gesundheit, Bewegung und Sport ausgesprochen haben. Leider haben sich aber zu viele Mitbürger gegen dieses einmalige Projekt entschieden, ohne zu bedenken, was das für die Zukunft

Leichtathletik begeistert und spornt an. Tolle Leistungen sind die Bestätigung

Beim Planetenlauf zeigte das Nachwuchsteam der SU Bad Leonfelden sehr gute Leistungen. Eine tolle Kulisse bot auch heuer das Planetenstadion in Hellmonsödt So siegten die Mädchenstaffel und auch die Burschenstaffel. Bei den Girls liefen: Birngruber Johanna, Huemer Julia u. Huemer Paula. Die Jungs jubelten mit Neundlinger Paul, Preinfalk Mateo u. Resch Philipp. Bei den Einzelläufen