23. Latino Open: Top Tennis in Bad Leonfelden

Von Freitag, 15. Juli, bis Sonntag, 17. Juli, findet zum mittlerweile 23. Mal das hochkarätige und traditionsreiche Tennisturnier in Bad Leonfelden statt statt. Dieses Jahr kämpfen 16 Damen und 24 Herren um ein Gesamtpreisgeld von 2.350 Euro. Aus Leonfeldner Sicht sind Wolfgang Vater, Jakob Spiesmeyer, Dominik Dollhäubl und Peter Peherstorfer am Start. Sowohl bei den Herren als auch bei den Damen haben je neun SpielerInnen aus den Top 100 Österreichs gemeldet. Die Sektion Tennis und die Spieler freuen sich auf reges Zuschauerinteresse. Auf alle, die die Tennisanlage schon länger nicht mehr  besucht haben, warten viele positive Veränderungen.
Hier findet ihr den Spielplan und könnt die Ergebnisse jeden Tag verfolgen.
In der Galerie werden zur Einstimmung ein paar Impressionen aus dem Vorjahr gezeigt (c) Helga Baier

 

Das könnte dich auch interessieren...

Eröffnung Tennis Saison 2024

Die Vorbereitungen zur neuen Tennissaison sind voll im Gange und zwei Tennisplätze bereits ausgewintert. Offiziell eröffnet wird die Saison am Sonntag 5. Mai um 10 Uhr mit den 2. Frühsch Open, einem Hobby Doppelturnier für wirklich JEDEN, es steht die Gaudi im Mittelpunkt. In der Kalenderwoche 20 wird ab 13. Mai am Abend ein Erwachsenen Anfängerkurs angeboten,

Saisonabschluss mit Ausrufezeichen! Christian Schwarz ist Landesmeister!

Am vergangenen Wochenende fanden die Abschlussbewerbe der Nordischen statt – die Langläufer/Biathleten waren wieder in Hinterstoder auf der Höss aktiv; die Biathlon-Junioren auf der Pokljuka in Slowenien beim internationalen Alpencup. Wie fast schon gewohnt, wurden für unsere Sektion wieder außergewöhnliche Erfolge erzielt. Dabei muss einmal mehr erwähnt werden, dass diese Resultate aufgrund des „Winters“ mangels

Aktuelles zum Langlaufzentrum Weigetschlag/Böheimschlag

Die Sportunion Bad Leonfelden und die Nordstern GmbH in Zusammenarbeit mit dem Land Oberösterreich möchten ein Zentrum für den Langlauf/Biathlon für Breiten- als auch Leistungssport im Speziellen für die Bevölkerung aus dem Linzer und Mühlviertler Raum schaffen. Vor allem steht auch eine sichere Trainingsmöglichkeit für Kinder und Jugendliche, abseitsvon Handy und TV, in der Absicht der Errichter. Zum Informationsblatt