Wieder Sieg im Biathlon Austria Cup!

Rene Maureder gewinnt 1. Biathlon Austria Cup der Schüler in Saalfelden!

Sehr erfolgreich begann die Saison für die Nachwuchs-Biathleten der SU Bad Leonfelden.

Während Rene Maureder die Klasse U13 mit 30 Sekunden Vorsprung auf seinen Landeskaderkollegen Paschinger Bastian von der SU Windischgarsten souverän gewinnen konnte, legte auch sein Freund und Vereinskollege Paul Peherstorfer als hervorragender Siebter eine Talentprobe ab.

Beide konnten neben einer starken läuferischen Leistung auch im Schießen ihre Trainingsleistungen abrufen und bestätigten mit 2 (Rene Maureder) bzw. 4 Fehlern (Paul Peherstorfer) ihre aufsteigende Formkurve.

So trugen die beiden auch zur starken Mannschaftsleistung des oberösterreichischen Biathlon-Teams bei, das bei diesem mit 150 Startern stark besetzten Austria Cup groß abräumte.

Trotz Regen und schwierigen äußeren Bedingungen bot der SK Saalfelden eine bestens präparierte Rennloipe und machte seinem guten Ruf als Rennveranstalter alle Ehre.

„Wenn es nach mir geht, darf es ruhig so weitergehen!“ so der zufriedene Vereinstrainer Lukas Sonnberger.

Ein großer Dank gebührt auch den vielen fleißigen Helfern und Grundbesitzern in Weigetschlag die in Zusammenarbeit mit der Nordstern OG beste Trainingsbedingungen für unseren Langlauf-und Biathlonnachwuchs bieten!

Das könnte dich auch interessieren...

Eröffnung Tennis Saison 2024

Die Vorbereitungen zur neuen Tennissaison sind voll im Gange und zwei Tennisplätze bereits ausgewintert. Offiziell eröffnet wird die Saison am Sonntag 5. Mai um 10 Uhr mit den 2. Frühsch Open, einem Hobby Doppelturnier für wirklich JEDEN, es steht die Gaudi im Mittelpunkt. In der Kalenderwoche 20 wird ab 13. Mai am Abend ein Erwachsenen Anfängerkurs angeboten,

Saisonabschluss mit Ausrufezeichen! Christian Schwarz ist Landesmeister!

Am vergangenen Wochenende fanden die Abschlussbewerbe der Nordischen statt – die Langläufer/Biathleten waren wieder in Hinterstoder auf der Höss aktiv; die Biathlon-Junioren auf der Pokljuka in Slowenien beim internationalen Alpencup. Wie fast schon gewohnt, wurden für unsere Sektion wieder außergewöhnliche Erfolge erzielt. Dabei muss einmal mehr erwähnt werden, dass diese Resultate aufgrund des „Winters“ mangels