Kunst am Tennisplatz

Zur Abwechslung tummelten sich in den letzten Wochen echte Künstler am Tennisplatz. Die Bemalung der Stützmauer auf Platz 1 war schon sehr in die Jahre gekommen. Mit den Spielerinnen Antonia Schweighofer und Elisa Böcksteiner ist eine Verbindung zum künstlerischen Zweig des BORG gegeben, die für eine Neugestaltung genutzt wurde. Geleitet von Mag. Wolfgang Hoffelner wurde ein tolles Konzept erarbeitet und von der gesamten Klasse sehr engagiert umgesetzt. Großer Dank gilt an dieser Stelle Fa. Malerei Stimmeder, die Werkzeug und Farbe zur Verfügung stellte.  Mehr Fotos gibt’s in der Bildergalerie Tennis

 

Das könnte dich auch interessieren...

Tennis Übungsturnier und U8 Vereinsmeisterschaften

Auch das dritte Übungsturnier für unseren Tennisnachwuchs am 24. Juli fand bei erneut strahlendem Sonnenschein statt. Beim U10 Bewerb wurden Einzel und Doppel Matches geübt. Beim U8 Bewerb sind an diesem Tag die Vereinsmeisterschaften in dieser Altersklasse über die Bühne gegangen. Hier spielten acht Spielerinnen, ausschließlich Mädchen, um den Titel. Die vorderen Plätze belegten jene, wo

23. LATINO Tennis Open Bad Leonfelden

Dank idealer äußerer Bedingungen und einer mittlerweile seit zwei Jahrzehnten erprobten Turnierorganisation konnte eine hervorragende Sportveranstaltung durchgeführt werden. Die in der Kurstadt gastierenden Spieler, viele aus den Top 100 Österreichs, waren sehr angetan vom familiären Umfeld und dem allseitigen Bemühen am vergangenen Wochenende eine perfekte Tennisbühne zu schaffen. Aus Bad Leonfeldner Sicht schafften zwei Spieler den

23. Latino Open: Top Tennis in Bad Leonfelden

Von Freitag, 15. Juli, bis Sonntag, 17. Juli, findet zum mittlerweile 23. Mal das hochkarätige und traditionsreiche Tennisturnier in Bad Leonfelden statt statt. Dieses Jahr kämpfen 16 Damen und 24 Herren um ein Gesamtpreisgeld von 2.350 Euro. Aus Leonfeldner Sicht sind Wolfgang Vater, Jakob Spiesmeyer, Dominik Dollhäubl und Peter Peherstorfer am Start. Sowohl bei den

Rad: Fahrt ins Blaue 2022

Auf ins Ungewisse hieß es auch heuer wieder für 38 Radsportlerinnen und Radsportler: Denn bei der „Fahrt ins Blaue“ wird das Reiseziel erst bei Reiseantritt bekanntgegeben. Das Geheimnis wurde somit am Freitag, 1. Juli, im Reisebus gelüftet: Es ging in Richtung Großglockner! Am 1. Tag starteten wir in Waidring im Tiroler Unterland und fuhren über