Tischtennis nach Pause wieder im Aufwind!

Nicht nur das Training am Donnerstag erfreut sich wieder großer Beliebtheit, auch das kurzfristig angesetzte Weihnachtsturnier am 3.12.2022 war ein großer Erfolg. 17 Teilnehmer spielten sich mit großem Einsatz und Freude die Plätze aus. Peter Peherstorfer siegte nach 2019 zum zweiten Mal und verwies Josef Hofer und Heinz Sudra auf die Plätze 2 und 3. Nach der Siegerehrung durch Karl Wagner ging es zum gemütlichen Teil ins Latino.

(Foto: v.li.n.re, J. Hofer, P. Peherstorfer, K. Wagner, H. Sudra, M. Friedrich)

Das Neue Jahr beginnt bereits mit einem Highlight, unserem Stadtturnier am 21.1.2023, zu dem wir alle Tischtennisbegeisterte recht herzlich einladen.

Anmeldung unter: ubl.tt@yahoo.com oder per SMS an 06763718566

Bitte vollen Namen und Geburtsdatum angeben!

Wie gewohnt wird im neuen Jahr jeden Donnerstag (während der Schulzeiten) im Turnsaal der Mittelschule gespielt und es ist jeder eingeladen, der gerne dabei sein möchte. Das allgemeine Training findet von 17.00 bis 20.00 Uhr statt.

Wir möchten auch die Jugend für diesen Sport begeistern, deshalb wird ab 12.1.2023 immer donnerstags von 17.00 bis 18.00 Uhr ein zusätzliches Kindetraining angeboten. Vorkenntnisse erwünscht. Keine Anmeldung erforderlich.

Viele Grüße  Sektionsleiter Heinz Sudra

Das könnte dich auch interessieren...

Eröffnung Tennis Saison 2024

Die Vorbereitungen zur neuen Tennissaison sind voll im Gange und zwei Tennisplätze bereits ausgewintert. Offiziell eröffnet wird die Saison am Sonntag 5. Mai um 10 Uhr mit den 2. Frühsch Open, einem Hobby Doppelturnier für wirklich JEDEN, es steht die Gaudi im Mittelpunkt. In der Kalenderwoche 20 wird ab 13. Mai am Abend ein Erwachsenen Anfängerkurs angeboten,

Saisonabschluss mit Ausrufezeichen! Christian Schwarz ist Landesmeister!

Am vergangenen Wochenende fanden die Abschlussbewerbe der Nordischen statt – die Langläufer/Biathleten waren wieder in Hinterstoder auf der Höss aktiv; die Biathlon-Junioren auf der Pokljuka in Slowenien beim internationalen Alpencup. Wie fast schon gewohnt, wurden für unsere Sektion wieder außergewöhnliche Erfolge erzielt. Dabei muss einmal mehr erwähnt werden, dass diese Resultate aufgrund des „Winters“ mangels