2. Schülerliga-Turnier der Region Nord in Bad Leonfelden

Am 15.10. herrschte an einem verregneten Nachmittag – also bei idealem Schachwetter – Hochbetrieb im Saal des Leonfeldner Hofs. 50 schachbegeisterte Kinder und Jugendliche (darunter auch 9 Mädchen) zeigten bei diesem Schülerliga-Turnier ihr teilweise schon sehr beachtliches Schach-Können in vier Altersgruppen, die alle durchwegs wirklich stark besetzt waren.

Für einen zügigen Turnierablauf und die Einhaltung der Spielregeln sorgte Robert Ganglberger, der dabei von den Gruppenleitern Josef Lehner, Reinhard Pötscher, Andi Tauber und Hermann Schober tatkräftig unterstützt wurde. Silke Schwarz stellte mit einigen anderen Müttern im Nebenraum ein schmackhaftes Kuchen-Buffet auf die Beine, das in den Spielpausen regen Zuspruch fand.

Die Warenpreise von der Lebzelterei Kastner und die Medaillen, gespendet von  der Sparkasse Mühlviertel-West (DANKE!), wurden bei der Siegerehrung von den Gruppenleitern gemeinsam mit Turnierleiter Bruno Hochreiter überreicht. Leider konnte das für den Vormittag geplante Mädchenturnier nicht durchgeführt werden, weil es dafür zu wenige Anmeldungen gab bzw. manche zu spät eintrafen. Alle Mädchen wurden daher mit einem kleinen Sonderpreis bedacht und vom Turnierleiter auf einen späteren Termin vertröstet.

Hier nun der Endstand in den vordersten Rängen der vier Altersgruppen auf einem Blick:

U 8/ 8 Teilnehmer – darunter 1 Mädchen:

  1. Donets Tymur (ASK St. Valentin) mit dem Punktemaximum von 6 P., gefolgt von Broussev Stefan (vereinslos) mit 5 P., Pollak Tony aus St. Valentin und Wagner Paul aus Bad Leonfelden (bei seiner ersten Turnierteilnahme!).

U 10/ 19 Teilnehmer – darunter 5 (!) Mädchen:

  1. Pleimer Noah (ASK St. Valentin) – auch er mit 6 P., 2. Schwarz Timo (Su Bad Leonfelden) mit 4,5 P. vor folgenden vier Spielern mit je 4 P.: 3. Haslinger Stella Valentina, 4. Donets Alina (beide aus St. Valentin), 5. Wernicke Valentin (Su Bad Leonfelden) und 6. Lunz Leonidas (JSV Linz). Hier musste der Rundenfortschritt zur Bestimmung über die Reihenfolge in der Tabelle herangezogen werden!

U 12/ 12 Buben:

  1. Donets Valerii (ASK St. Valentin) mit 5,5 P., 2. Raber Edi (Sv Steyregg) 5 P., 3. Kim Thomas Jakob (ASK St. Valentin) 4 P., knapp gefolgt von Stiefelbauer Joachim (aus St. Valentin) und Takenaka Tetsuya (JSV Linz) mit je 3,5 P.

U 14/ 11 Teilnehmer – darunter 3 Mädchen:

  1. Schwarz Felix (Su Bad Leonfelden) mit 5 P., 2. Doersieb Bianca (DSG U. St. Martin/ Traun) 4,5 P., wegen des Rundenfortschritts vor dem punktegleichen 3. Stadlbauer Max (Su Bad Leonfelden), gefolgt von Paukner Lenas (aus Bad Leonfelden) mit 4 P. und Pumberger Niklas (aus Ottensheim) mit 3,5 P.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an ALLE Teilnehmer und weiterhin viel FREUDE beim SCHACH!

Das könnte dich auch interessieren...

Langlauf Landescuprennen perfekt organisiert

Zum bereits zweiten Mal binnen weniger Wochen richtete das eingespielte Team der Sportunion Bad Leonfelden bei erneutem Kaiserwetter ein Langlauf-Skating-Landescuprennen aus. Zum zweiten Mal war man aufgrund des ausgebliebenen Winters gezwungen, auf die Huttererböden der Höss in Hinterstoder auszuweichen. Trotz aller logistischen Schwierigkeiten gelang dem Team erneut eine perfekte Rennorganisation und Durchführung. Bildergalerie

Leonfeldener Biathleten strahlen bei den österreichischen Meisterschaften

„Sensationell-Unglaublich-Wahnsinn“ waren nur einige Worte von Neo-Sektionsleiter Bernhard Böckl, der voller Stolz auf das Abschneiden seiner beiden Athleten bei den österreichischen Meisterschaften im Biathlon blickt. Rene Maureder krönte sich eine Woche nach seiner tollen Bronzemedaille bei den österr. Meisterschaften im Langlauf in Saalfelden nun zum doppelten österreichischen Meister im Biathlon.

Intersport Pötscher Kidscup – Schnupperrennen für Kinder ohne Rennerfahrung

Am Samstag, 13.01.2024 fand das 1. Rennen der neuen Intersport Pötscher Kidscup Serie  – Schnupperrennen für Kinder ohne Rennerfahrung am Sternstein statt. 62 Kinder bewältigten den RTL erfolgreich. Fotos         Ergebnisliste  Am Start waren nicht nur die Kinder, sondern auch die Eltern / Großeltern nervös. Bei der Siegerehrung wurden alle Kinder mit Preise –

Das harte Training hat sich gelohnt!

Peter Gabriel zeigte mit Platz 4 beim Energie AG Nachwuchscup Slalom in Hinterstoder auf und qualifizierte sich für die ÖSV-Schülertestrennen im Montafon. Wir gratulieren Peter recht herzlich und drücken ihm für die Rennen am 10./11. Jänner ganz fest die Daumen. Ergebnisliste ENERGIE AG NW Rennenpowered by Palfinger Slalom   |   Fotos Bei den ersten beiden Bewerben